Sonnenstoren machen den Urlaub auf „Balkonien“ erst perfekt!

Das gemütlichste Urlaubsziel ist immer noch „Terrassien“ oder „Balkonien“: Hier kann man ganz entspannt lesen, seine Lieblingsmusik hören oder sich mit der Familie zu einem Kaffeeplausch zusammensetzen. Die private „Relax-Oase“ ist oft unschlagbar, um bei schönem Wetter so richtig die Seele baumeln zu lassen. Auch dann, wenn sie nicht in den eigenen vier Wänden Ferien machen, achten viele Menschen auf eine Unterkunft, die genau das bietet: gut beschattete, komfortable Terrassen und Balkone, auf denen man seine Auszeit ohne Freizeitstress so richtig geniessen kann. Dieser Trend wird auch von Hoteliers zunehmend als Marktlücke erkannt.

Besser entspannen mit dem passenden Sonnenschutz

Das Um und Auf, damit das Relaxen auf der Terrasse oder dem Balkon auch richtig klappt, ist im Sommer ein guter Schutz vor übermässiger Sonneneinstrahlung. Wenn es um die optimale Beschattung geht, sind Sonnenstoren unschlagbar. Sie bieten nicht nur einen wirkungsvollen Hitzeschutz, sondern auch viel Komfort bei geringem Platzbedarf. Die Mühe und Zeit, die man für die Wahl der passenden Sonnenmarkise aufwendet, lohnt sich. Wer erst einmal eine Markise sein eigen nennt, kann sich meist kaum mehr vorstellen, ohne diesen praktischen Hitzeschutz zu leben. Bei der Auswahl ist vor allem die richtige Grösse wichtig. Auch die Frage der Platzierung sollte man sich sorgfältig überlegen, um sich mit seiner Sonnenmarkise langfristig wohlzufühlen. Das lässt sich am besten klären, indem man den geplanten Standort zu unterschiedlichen Tageszeiten testet. So kann man herausfinden, ob die Markise bei allen gewünschten Einsatzvarianten ordentlich Schatten spendet – etwa beim morgendlichen Frühstück, bei der nachmittäglichen Siesta oder beim Entspannen nach der Arbeit am frühen Abend.

Auch auf die Qualität der angebotenen Sonnenstoren sollte man achten. Marki Tex Terrassenstoren punkten durch ihre besonders hochwertige, leichte und dennoch stabile Bauweise. Das Handling ist einfach und die Neigung kann stufenlos verstellt werden. Eine Windhochschlagsicherung schützt diese Modelle sicher bei untergreifenden Winden. Zum optimalen Schutz des Stoffes gibt es diese Storen auch als Kastenmarkisen.

Profis sorgen für die richtige Planung

Sonnenstoren gibt es in einer reichen Auswahl an Farben und Modellen. Wer angesichts dieser Fülle die richtige Wahl treffen möchte, sollte sich von einem Fachmann bei einem unverbindlichen Beratungstermin unterstützen lassen. So kann man am besten direkt vor Ort wichtige Fragen klären. Dabei geht es nicht nur um die Optik, sondern auch um das bestmögliche Material der Wunschmarkise, die möglichst pflegeleicht und lichtecht, aber dennoch robust und witterungsbeständig sein sollte. Auch der UVA- und UVB-Schutz spielen eine entscheidende Rolle. So wie es bei Sonnenschutzcremes einen Sonnenschutzfaktor gibt, zeichnen auch Sonnenschutztextilien bestimmte UV-Schutzwerte aus. Der Ultraviolet Protection Factor (UPF-Wert) gibt den Grad dieser Schutzwirkung an. Der Fachmann kann beim Vor-Ort-Termin die Höhe des Wertes empfehlen, der nötig ist, damit der Aufenthalt im Freien zu einem hautgesunden Vergnügen wird. Der Sonnenstoren-Spezialist Schanz bietet diese Beratung im gesamten Schweizer Bundesgebiet an und kümmert sich auch um die fachgerechte Montage. Diese sollte man immer einem Profi überlassen. Wer Sonnenstoren in Eigenregie mangelhaft montiert, riskiert Schäden an der Fassade des Hauses und im schlimmsten Fall die Lockerung sowie den Absturz der Markise!