Smart-Home: Sonnenschutz nachrüsten und bequem steuern

Immer mehr Schweizer nutzen Smart-Home-Systeme. Die intelligenten Lösungen vernetzen die Haustechnik mit Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik. Die Steuerung läuft über das Stromnetz, über Funk oder über Datenkabel bzw. online über das Tablet oder das Smartphone. Auch die Beschattung profitiert heute von den vielen technischen Möglichkeiten in diesem Bereich. Rollladen lassen sich damit als integraler Bestandteil des hauseigenen Smart-Home-Systems bequem öffnen und schliessen. Jalousien und Markisen sind in die Haussteuerung ebenfalls integrierbar und können bequem über das mobile Endgerät gesteuert werden.

Der nachträgliche Einbau als kluge Investition

Dieser Komfortgewinn ist auch dann möglich, wenn man bereits Storen sein Eigen nennt und an einen nachträglichen Einbau der intelligenten Features denkt. Wer motorisierte Rollladen besitzt, kann diese herkömmlichen Systeme relativ einfach nachrüsten. Durch intelligente Steuerung des Sonnenschutzes werden Elektro-Standardsysteme zu programmierbaren und per Fernsteuerung regelbaren Lösungen. Die Nachrüstung für noch mehr Bequemlichkeit im Alltag ist einfach. Die smarte Steuerung des Rollladens lässt sich in bereits bestehende Unterputzdosen einbauen. Optisch bleiben diese Veränderungen unauffällig, da sich die jeweiligen Adapter einfach in alle herkömmlichen Schalter für den Elektroantrieb des Rollladens integrieren lassen. Damit das reibungslos klappt, sollte die Montage ein Fachmann übernehmen.

Einfache Lösungen für noch mehr Benutzerfreundlichkeit

Das Upgrade eines motorisierten Rollladens basiert auf den Schaltern und Aktoren, die für den Antrieb des Systems sorgen. Ebenso auf Sensoren, die Messdaten zur Lichtintensität und zur Temperatur liefern, die über einen Server laufen. Auf Basis dieser Infos, „weiss“ die smarte Haustechnik etwa, wann es am Abend dunkel genug ist, um den Rollladen nach unten zu fahren, oder wann die morgendliche Lichtintensität das Hochfahren signalisiert. Dem Nutzer bleibt dennoch immer die letzte Entscheidung, da sich das Ganze auf Wunsch auch manuell bedienen lässt.

Noch komfortabler per Sprachsteuerung

Ein Knopfdruck reicht heute für die Steuerung eines Rollladens und sogar dieser muss mittlerweile nicht mehr sein. Alexa, die Sprachsteuerung von Amazon, erlaubt das Herunter- und Hochfahren des Sonnenschutzes per Sprachbefehl. Die dafür nötigen Kommandos laufen über die smarten Lautsprecher von Amazon (Echo und Echo dot). Diese Technik erlaubt Alexa auch dann das Erfassen der Befehle, wenn der Umgebungslärm hoch ist, oder sich der Sprecher in der entgegengesetzten Ecke des Raums befindet. Alle Alu-Rollläden von Schanz sind mittlerweile für die intelligente Spracheingabe gerüstet. Die Funktionsweise der schlauen Lösung ist simpel. Eine Steuereinheit wird in die Wand integriert und an den Sonnenschutz angebunden. Diese Verbindung ist das zentrale Element des Systems. Das Bauteil verfügt über eine Verbindung mit der Smart-Home-Zentrale, die für die Verbindung zu Alexa sorgt.