Gutes Klima rund ums Jahr unter dem Glasdach

Glasdächer bringen Licht in den Wintergarten und schützen auf der Terrasse vor Regen, doch im Sommer kann es unter Glas ganz schön heiss werden. Eine Beschattungsanlage löst dieses Problem elegant und nachhaltig.

Wenn es unter dem Glasdach zu heiss wird

So schön der ungestörte Genuss unter dem schützenden Dach ist, so birgt ein Glasdach doch auch Nachteile. Wenn im Sommer die Temperaturen in die Höhe klettern, kann es unter der Glaskonstruktion ganz schön heiss hergehen. Besonders Wintergärten entwickeln sich in der prallen Sommersonne oft zu richtigen „Backöfen“, was den Aufenthalt nicht gerade zum Vergnügen macht. Wer seine Terrasse oder seinen Wintergarten dennoch zu jeder Jahreszeit geniessen möchte, sollte daher unbedingt an eine ausreichende Beschattung denken.

Am effektivsten: die Beschattung über dem Glasdach

Damit der unangenehme Hitzestau unter dem Glasdach erst gar nicht entstehen kann, sollte die Beschattungsanlage aussen liegen und über dem Glasdach montiert werden. Ideal geeignet dafür sind etwa Markisen bzw. Sonnenstoren, wie sie landläufig genannt werden. Sie reflektieren die Sonne, bevor diese auf dem Glas auftrifft und verhindern so, dass sich ein Hitzestau bildet. Markisen werden einfach ausgefahren, wenn die Sonne scheint und sorgen für einen angenehmen Schatten. Sie sind auch optisch eine ausgezeichnete Lösung, da sie in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Systemen angeboten werden. Das erlaubt eine individuelle Anpassung an die Architektur des Glasdachs und des Hauses sowie an den Geschmack des Besitzers. Markisen lassen sich zudem ähnlich wie Aussenjalousien und Wintergartenrollladen ganz flexibel einsetzen und sehr einfach bedienen.

Noch mehr Schutz dank Aluminium

Wenn es um Sonnenschutz geht, können Rollladen aus Allminium noch mehr. Sie sind nicht nur ein ausgezeichneter Schutz vor Hitzestau, sondern bewahren auch vor störenden Blendungen und vor der gefährlichen UV-Strahlung. So kann man etwa im Sommer auch unter dem Glasdach problemlos mit dem Computer arbeiten. Zudem gibt es Modelle aus Aluminium mit speziellen Lichtschienen. Diese erzeugen mit einer speziellen Lochung ein sehr natürlich wirkendes Spiel von Licht und Schatten.

Damit es im Wintergarten immer gemütlich bleibt

Wenn es im Herbst allmählich zu kühl für den Aufenthalt auf der Terrasse ist, wird der Wintergarten zum perfekten Rückzugsort. Durch die grossen Glasfronten lässt sich der freie Blick nach draussen und ins Grüne geniessen. Der Wintergarten bringt Sonne, Licht und Lebensfreude ins Haus. Storen können dafür sorgen, dass dieser Genuss nicht mit allzu hohen Energiekosten einhergeht. Modelle aus robusten Materialien schützen nicht nur zuverlässig vor Hitze, im geschlossenen Zustand fungieren sie auch als Schutz vor der Kälte und als zusätzliche Wärmedämmung. Das kann bis zu 40 Prozent der Heizenergie einsparen.