Rollladen sparen wertvolle Heizenergie

Rollladen werden meist nur mit den Gedanken an Hitzeschutz und an ein angenehmes sommerliches Wohnklima in Verbindung gebracht. Dabei können die praktischen Storen noch weit mehr. Sie sind nicht nur exzellente Schattenspender, sondern bieten dank moderner Technik auch sehr gute Energiesparmöglichkeiten. Ist der Rollladen bei Dunkelheit geschlossen, entsteht in Richtung Fenster automatisch ein Luftpuffer, der als isolierende Schicht die Wärme im Haus hält.

Diese „Luftschicht-Dämmung“ spart Energie ein, indem sie den Austausch von Wärme gegen kältere Luft nach aussen bremst. Diesen Effekt kann man bestmöglich nutzen, wenn man alle Rollladen an Türen und Fenstern bei Einbruch der Dunkelheit schliesst.

Einsparungseffekte durch Storen werden oft unterschätzt

Welches Energiesparpotential Storen tatsächlich bieten, wird oft unterschätzt. Der Einsatz von Rollladen rechnet sich während der kalten Jahreszeit in einem weit höheren Ausmass, als viele annehmen. Messungen zeigen je nach Fenstertyp beträchtliche Einsparungspotenziale von bis zu 40 Prozent. Gerade bei einfach verglasten Fenstern lässt sich damit effektiv Geld sparen, aber auch bei doppelverglasten Fenstern zeigt sich eine deutliche Verringerung des Wärmeverlusts. Weitere positive Effekte bringt eine gute Wärmedämmung des Rollladenkastens. Da das Kasteninnere mit der kalten Aussenluft in Kontakt ist, sollte dieser Effekt nicht unterschätzt werden. Das gilt jedoch nur für ältere Rollladensysteme. Moderne Rollladen sind so gebaut, dass Wärmeverluste erst gar nicht entstehen. Bei älteren Systemen, die noch bis in die Achtziger Jahre montiert wurden, kann eine Dämmung allerdings komplett fehlen. Das bewirkt, dass wertvolle Wärmeenergie aus dem Hausinneren entweicht. Ob das der Fall ist, lässt sich ganz einfach nachprüfen: Halten Sie eine Kerze bei geschlossenen Türen und Fenstern in die Nähe der Gurtöffnung des Rollladens. Flackert diese, ist das ein klarer Hinweis auf Wärmeverluste durch Luftzug und Kaltluft, die von aussen ins warme Zimmer strömt.

Mit moderner Rollladentechnik kostbare Energie sparen

Moderne Storen verhindern nicht nur derartige Wärmebrücken, sie können noch mehr. Ihre fortschrittliche Technik bietet Zusatzfunktionen wie etwa eine Wettersensorik oder Zeitschaltuhren. Die Storen schliessen sich daher je nach Bedarf automatisch und verhindern so, dass das Zimmer abkühlt und zwar auch dann, wenn die Bewohner gerade nicht anwesend sind. Energiesparen mittels Storen ist übrigens auch bei runden, schrägen oder asymmetrischen Fenstern und Glasfronten möglich. Die Schanz Rollladensysteme GmbH gilt mit gutem Grund als Spezialist für die Beschattung von schwierigen und ungewöhnlichen Glasflächen. Ihre Spezialstoren aus Aluminium lassen sich für jede Form massschneidern. Und natürlich gibt es auch für herkömmliche Masse ein gut sortiertes Angebot an energiesparenden Rollladen.