Worauf Sie bei der Farbwahl für Storen achten sollten

Ob dezent oder lieber bunt: Wenn es bei Storen um die Farbwahl geht, gibt es heute eine Fülle von Varianten. In der Standardausführung sind Rollladenbehänge zwar silbern eloxiert, doch wer lieber einen anderen Farbton möchte, kann bei sichtbaren Teilen aus einer Fülle von Sonderfarben wählen. Die vielen verfügbaren Farbvarianten machen es oft schwer, sich zu entscheiden. Ein erster Anhaltspunkt für die richtige Farbwahl ist die Fassade des Gebäudes: Mit ihrem Farbton sollte die Rollladenfarbe unbedingt harmonieren. Ein neutrales, dezentes Grau erfüllt diese Anforderungen häufig und ist daher als Rollladenfarbe besonders beliebt. Auch Grün erzeugt oft ein harmonisches Gesamtbild. Vor allem dann, wenn üppige Vegetation das Haus umgibt, lässt sich mit dieser Farbwahl ein stimmiger Gesamteindruck erzeugen. Pastellfarbene Fassaden harmonieren ausgezeichnet mit Weiss. Mit dieser Farbwahl erhöht sich allerdings der Pflegeaufwand etwas, da Schmutz besser sichtbar ist als auf farbigen Storen.

So zaubern Sie Farbe ins Haus!

Ein Rollladen setzt nicht nur im Aussenbereich Designakzente. Auch innerhalb des Gebäudes kann man durch die passende Farbwahl eine wohnliche, behagliche Atmosphäre zaubern. Je nach Farbwahl trägt der Rollladen im Wohnzimmer, in der Küche, im Schlaf- oder im Arbeitszimmer zu einer beruhigenden oder anregenden Gesamtwirkung bei. Leuchtende, helle Farben wie etwa ein fröhliches Gelb erzeugen eine belebende Wirkung. Gelb gilt als jene Farbe, die kreative Prozesse fördert. Sie eignet sich daher ausgezeichnet für das Arbeitszimmer. Auch für jene Bereiche des Hauses, in denen Kinder ihre Schularbeiten erledigen, sind sie eine gute Wahl. Helle und warme Orangetöne bringen ebenfalls frische Energie in den Raum und wirken belebend. Lichtdurchlässige Select-Lichtschienenkönnen diesen Effekt noch verstärken. Dunkle, enge Räume werden durch helle Rollladenfarben ebenfalls optisch aufgewertet. Im Schlafzimmer sind dezente, beruhigende Farben eine gute Wahl. Hier sind mit gutem Grund grüne Rollladenstoren besonders beliebt. Da die Farbe Grün beruhigt, harmonisiert und entspannt, trägt sie zu einem guten, erholsamen Schlaf bei. Dunkle und kalte Farbtöne wie ein sattes Braun oder ein kräftiges Dunkelblau können interessante Designakzente setzen. Man sollte sie bei Storen aber nur mit Bedacht und sparsam einsetzen, um dem Raum keinen abweisenden Eindruck zu verleihen.

Hochwertiges Alu macht Farben schön

Wer zu einer dunklen, satten Farbe greift, sollte unbedingt einen hochwertigen Aluminium-Storen wählen. Dunkel gefärbte Kunststoffrollladen bleichen in der Sonne oft rasch aus und zeigen unschöne Flecken. Bei qualitativ hochwertigen Alu-Rollladen besteht in dieser Hinsicht keine Gefahr. Die farbstabile Einbrennlackierung bleicht nicht aus und behält auch mit zunehmendem Alter ihre Farbe. Über das mögliche Aufheizen eines Raums durch einen dunkel gefärbten Rollladen muss man sich bei seiner Farbwahl übrigens nicht den Kopf zerbrechen. Es stimmt zwar, dass dunkle Farben mehr Sonnenlicht absorbieren als helle Rollladenfarben. Bei Aussenstoren spielt das aber keine Rolle: Sind die Fenster geschlossenen, bleibt die Wärme immer draussen, ganz unabhängig davon, welche Farbe der Rollladen hat.