So bieten Aussenstoren umfassenden Schutz

Besser und schöner wohnen mit Aussenrollladen

Aussenstoren werden auch Vorbaurollladen genannt. Sie werden immer dort eingesetzt, wo sich ein „normaler“ Rollladen nicht montieren lässt und sind eine moderne Alternative zu traditionellen Rollladen. Sie benötigen weniger Platz, da sich der Rollladenkasten auf Schienen im Aussenbereich befindet. Mit der Montage gehen keine Veränderungen des Innenraums einher. Man muss nicht auf wertvollen Wohnraum verzichten und auch die Sauberkeit des Raums wird durch den Einbau nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Montage ist zudem unkompliziert, schnell und preisgünstig. Der Rollladenkasten und die Schienen bestehen in den meisten Fällen aus Aluminium. Angetrieben werden die Systeme wahlweise per Gurt oder elektrisch.

Aussenstoren sind in Sachen Wärmeschutz besonders effektiv, da sie die Wärmestrahlung noch vor dem Auftreffen auf die Fensterscheibe reflektieren. In der kalten Jahreszeit fungieren sie als zusätzliche Wärmedämmung und helfen so beim Einsparen von Heizenergie. Der Lichteinfall lässt sich mit Aussenrollladen bequem regulieren. Auch beim Lüften bieten sie Vorteile, da man sie auch dann herunterlassen kann, wenn die Fenster gekippt oder geöffnet sind.

Welche Arten von Aussenrolladen gibt es?

Die beliebteste Variante des Aussenrollladens ist der sogenannte Vorbau- und Aufsetzrollladen, der sich nicht nur an der Hausfront, sondern auch für Dachfenster und für nicht standardisierte Fenstergrössen nutzen lässt. Aussenstoren lassen sich gleich beim Hausbau integrieren und auf Wunsch auch später nachrüsten. Eine elektronische Steuerung kann ebenfalls nachträglich integriert werden. Damit lassen sich die Storen ganz bequem via Fernbedienung oder Steuerung bedienen.

Aussenrollladen schützen vor Einbrechern, vor Licht und vor Lärm

Die robusten Aussenstoren schützen vor Hitze, vor Kälte und vor unerwünschten Blicken. Sie können aber noch mehr: In geschlossenem Zustand sind sie ein effektiver Einbruchsschutz. Zudem schützen sie wirkungsvoll vor störenden Lichtquellen wie etwa Strassenlaternen. Auch von vorbeifahrenden Autos verursachter Verkehrslärm lässt sich so wirkungsvoll dämmen. Dieses Plus an Ruhe und Dunkelheit verbessert den nächtlichen Schlaf und trägt viel zum Wohlbefinden der Bewohner bei. Der Schutz und die bessere Abdunkelung gehen dabei nicht auf Kosten einer behaglichen Belüftung. Mit Aussenstoren kann man auch ein halb geöffnetes Fenster problemlos verdunkeln. Man muss also während der Nacht nicht auf Frischluft verzichten.

Tipp: Lassen Sie Rollladen vom Profi ausmessen!

Beim Ausmessen von Aussenstoren können leicht Fehler passieren, da nicht alle Wände exakt rechtwinkelig zum Fenster stehen. Schon kleine Fehler beim Messen können fatale Folgen haben und bewirken, dass der Panzer des Rollladens zu klein oder zu gross dimensioniert ist. Das wiederum kann dazu führen, dass der Rollladen nicht richtig in der Führungsschiene läuft und sich dadurch verklemmt. Zudem kann sich ein Vakuum zwischen Rollladen und Fenster bilden, wenn der Wind geht. Das führt im schlimmsten Fall zum Herausdrücken des Panzers aus der Führungsschiene. Derartige Probleme lassen sich vermeiden, wenn ein Fachbetrieb den Rollladen ausmisst und auch die Montage fachgerecht erledigt.